Suche

Ärzteteam übernimmt medizinische Leitung und DRK den Betrieb: Dank an Dr. Micus für sein Engagement beim Aufbau des Impfzentrums für den Kreis Höxter

Dr. Rüdiger Micus aus Brakel hat das neue Impfzentrum für den Kreis Höxter in der Stadthalle in Brakel erfolgreich mit aufgebaut. Auf eigenen Wunsch hat er die Ärztliche Leitung nun an andere Hände abgegeben. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), die für die medizinische Betreuung des Impfzentrums verantwortlich ist, hat die zeitintensive Aufgabe der ärztlichen Leitung jetzt an ein Team mit drei Ärzten übertragen.

Der Leiter der KVWL-Bezirksstelle Paderborn, Dr. Ulrich Polenz, dankte dem Brakeler Hausarzt für sein außerordentliches Engagement bei der Einrichtung. „Das war Pionierarbeit. Denn für den Aufbau eines Impfzentrums, das in kürzester Zeit startklar war, gab es keine Blaupause“, lobte er den Einsatz von Dr. Micus. Er zeigte jedoch auch Verständnis dafür, dass Dr. Micus nach der herausfordernden Aufbauphase die ärztliche Leitung für den Betrieb des Zentrums abgegeben habe. Der 76-jährige Hausarzt, der weiterhin täglich in der Gemeinschaftspraxis in Brakel tätig ist, wolle wieder mit ganzer Kraft für seine Patientinnen und Patienten da sein.

Auch Landrat Michael Stickeln sprach ihm seinen Dank aus. „Es ist keineswegs selbstverständlich, die Verantwortung für diese außergewöhnliche Aufgabe zu übernehmen“, sagte er und dankte dem engagierten Mediziner aus Brakel für seine fachliche Beratung und Unterstützung bei der Planung und Einrichtung des Impfzentrums. Dies bekräftigte auch der organisatorische Leiter des Impfzentrums, Thomas Krämer: „Ich bedanke mich sehr herzlich für die wertvolle Hilfe.“

Die medizinische Verantwortung für den laufenden Betrieb des Impfzentrums übernimmt jetzt ein Ärzteteam unter der Leitung von Dr. Jens Grothues aus Beverungen. Ihm zur Seite stehen der Internist Reinhard Dübbert aus Brakel, der seit Oktober nicht mehr praktiziert, und die Allgemeinmedizinerin Dr. Barbara Paßmann, die zusammen mit ihrem Ehemann Dr. Ralf Paßmann eine Gemeinschaftspraxis in Brakel führt. „Damit liegt die ärztliche Leitung fachlich und administrativ in komptenten Händen“, freut sich Dr. Polenz von der Kassenärztlichen Vereinigung, die für die Impfungen durch die mobilen Impfteams und durch die Ärzte im Impfzentrum in Brakel zuständig ist.

„Zum Jahreswechsel wird das Deutsche Rote Kreuz den Betrieb des Impfzentrums übernehmen. Wir freuen uns, damit einen erfahrenen Partner an der Seite zu haben“, erklärt der organisatorische Leiter des Impfzentrums, Thomas Krämer. Das Impfzentrum für den Kreis Höxter ist zwar startklar, doch beginnen die ersten Impfungen in Pflegeeinrichtungen. Das Land hat angekündigt, dass die ersten 180 Impfdosen am Sonntag, 27. Dezember, an die Kreise und kreisfreien Städte ausgeliefert werden sollen. Wenn die Impfdosen im Kreis Höxter ankommen, werden nach den Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen die ersten Impfungen durch die mobilen Impfteams der Kassenärztlichen Vereinigung zunächst ausschließlich in stationären Pflegeeinrichtungen erfolgen.

Die Kassenärztliche Vereinigung weist darauf hin, dass es derzeit noch nicht möglich ist, Termine für eine Impfung zu vereinbaren. Sobald eine Terminvereinbarung möglich sein wird, wird dies rechtzeitig bekanntgegeben.