Suche

Informationen zur Schutzimpfung

Alle Personen ab 16 Jahren können auch ohne Termin in das Impfzentrum in Brakel kommen. Bitte bringen Sie zur Impfung Ihren Personalausweis, die Gesundheitskarte der Krankenversicherung sowie Ihren Impfausweis mit. Auch 12-bis 15-Jährige benötigen keinen Termin mehr. Bitte beachten Sie jedoch die unten stehenden Informationen für die Impfung von Kindern und Jugendlichen!

Hier die aktuellen Öffnungszeiten vom Impfzentrum des Kreises Höxter in der Stadthalle Brakel (Für gebuchte Termine gelten teilweise andere Zeiten!):

  • Freitag, 10.09., von 14.00 bis 18.00 Uhr
    Donnerstag, 16.09., von 14.00 bis 18.00 Uhr
    Freitag, 17.09., von 14.00 bis 18.00 Uhr
    Samstag,18.09.,  von 14.00 bis 18.00 Uhr


Wichtig: Das Impfzentrum schließt Ende September!

Entsprechend des Beschlusses des Landes NRW soll das Angebot in den Impfzentren nicht über den September hinaus verlängert werden. Aufgrund des notwendigen Rückbaus können in der Brakeler Stadthalle deshalb nur noch bis zum 18. September Erst- und Zweitimpfungen stattfinden. Danach wird es eine dezentrale Übergangslösung für Menschen geben, die zum Beispiel ihre Zweitimpfung benötigen, aber keinen Hausarzt haben. Das Impfgeschehen soll ab dem 1. Oktober überwiegend von der niedergelassenen Ärzteschaft sowie der Betriebsärzteschaft übernommen werden.

Für Menschen, die keinen Hausarzt haben oder aus anderen Gründen keinen Impftermin vereinbaren können, gibt es für die Übergangszeit vom 19. bis 30. September die Möglichkeit, in bestimmten Praxen einen Impftermin zu vereinbaren.

Diese Praxen, die Zweitimpftermine nach der Schließung des Impfzentrums des Kreises Höxter anbieten, sind auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe zu finden unter:


Hier finden Sie Informationen für die Impfung von Kindern und Jugendlichen!


Personen, die bereits eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten und sich für eine Kreuzimpfung mit einem anderen Impfstoff entschieden haben, können ebenfalls ohne Terminbuchung ins Impfzentrum kommen können, um sich dort vor Ablauf des Zwölf-Wochen-Abstands vorzeitig zum zweiten Mal impfen zu lassen. Bei einer Kreuzimpfung mit einem mRNA-Impfstoff (Moderna oder BioNTech/Pfizer) kann der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung auf nur vier Wochen verkürzt werden.


An allen Tagen stehen die Impfstoffe von Biontech und Johnson&Johnson für Erst- und Zweitimpfungen mit und ohne Termin zur Verfügung.


QR-Codes für erfolgte Impfungen

Im Impfzentrum können nur aktuelle QR-Codes ausgestellt werden. QR-Codes für bereits erfolgte Impfungen im Impfzentrum werden ausschließlich von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) erstellt und per Brief versendet. 

Mit der kostenlosen Cov-Pass-App und der Corona-Warn-App können die Corona-Schutzimpfungen direkt auf dem Smartphone eingelesen werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf dieser Seite des Robert Koch-Instituts:

Informationen für die Impfung von Kindern und Jugendlichen

Das Impfzentrum des Kreises Höxter bietet Impfungen auch für 12- bis 15-Jährige an. 

Wichtig für den Impftermin

  • Terminbuchung: Ein Impftermin kann über das Buchungsportal des Impfzentrums des Kreises Höxter (www.impfung-kreis-hoexter.de) gebucht werden. Nach der erfolgreichen Terminvereinbarung wird eine Einladung mit Informationen zur Impfung versendet.  
     
  • Einwilligung: Eine sorgeberechtigte Person der Kinder und Jugendlichen muss der Impfung schriftlich zustimmen. Die mit der Einladung versandten Bögen sind am besten schon ausgefüllt mitzubringen. Sie können auch im Impfzentrum ausgehändigt und ausgefüllt werden. Es ist auch möglich, die Formulare hier herunterzuladen:  
  • 2021_08_20_Coronaschutzimpfung_mRNA_Anamnese_Einwilligung_Aufklärung, 167 KB
    Bescheinigung Impfung Kinder und Jugendliche_Stand 20210819, 87 KB
  • Begleitung: Mindestens eine sorgeberechtigte Person sollte beim Impftermin dabei sein. Vor der Impfung ist die von einer sorgeberechtigten Person unterschriebene Einwilligungserklärung vorzulegen, damit die Ärztinnen und Ärzte die Impfung durchführen können. Anstelle der Eltern können auch die Großeltern ihre 12- bis 15-jährigen Enkelkinder zur Impfung begleiten. Sie benötigen hierfür jedoch eine formlose Vollmacht des oder der Sorgeberechtigten und die von allen Sorgeberechtigten unterschriebene Einwilligungserklärung.
     
  • Impfausweis: Möglichst mitzubringen ist der Impfausweis.
     
  • Impfstoff: Für die Impfung der Kinder und Jugendlichen im Impfzentrum des Kreises Höxter ist der Impfstoff von Biontech vorgesehen. 

Alle notwendigen Formularbögen müssen mit der Einwilligungserklärung aller Sorgeberechtigten zum Impftermin mitgebracht werden.

Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums
Grundlage ist ein Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums, der Corona-Schutzimpfungen von 12- bis 15-Jährigen in Impfzentren unter Beachtung der geltenden Empfehlungen der Ständige Impfkommission (Stiko) ermöglicht. Dabei ist dem besonderen Beratungsbedarf der Eltern und Kinder Rechnung zu tragen und die Einwilligung aller sorgeberechtigten Personen vorzulegen.