Suche

Wichtige Mitteilungen

NRW-Coronaregionalverordnung gilt nicht mehr für den Kreis Höxter: Land hebt 15-Kilometer-Radius wieder auf

Am Montag, 18. Januar, um 17 Uhr hat das Land NRW dem Kreis Höxter mitgeteilt, dass bereits ab morgen die Einschränkungen der Coronaregionalverordnung für den Kreis Höxter nicht mehr gelten werden. Damit ist die Einschränkung des Bewegungsradius für Freizeitaktivitäten bereits ab Dienstag, 19. Januar 2021, um 0 Uhr wieder aufgehoben.

weitere Informationen

Hohe Impfquote im Kreis Höxter

Bereits 2,2 Prozent der Bevölkerung im Kreis Höxter sind gegen die Covid19-Infektion geimpft worden. Damit weist der Kreis Höxter die höchste Impfquote in Ostwestfalen-Lippe auf. Rund 3100 Bürgerinnen und Bürger im Kreis Höxter haben bereits die erste Coronaschutzimpfung erhalten.

weitere Informationen

Geltende Corona-Schutzmaßnahmen auf einen Blick: Bitte beachten Sie die neuen Schutzmaßnahmen ab Dienstag, 19.01.2021

Angesichts der nach wie vor dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie auch im Kreis Höxter ist es enorm wichtig, die bekannten Corona-Schutzmaßnahmen zu befolgen: Abstand wahren, auf Hygiene achten und – da wo es eng wird – eine Alltagsmaske tragen. So kann jeder dazu beitragen, sich und andere zu schützen.

weitere Informationen

Inzidenz im Kreis Höxter über 200: Weitere Einschränkungen ab Montag

„Das Gebot der Stunde lautet: Die persönlichen Kontakte müssen auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Das muss im öffentlichen Raum ebenso gelten wie in den eigenen vier Wänden“. Angesichts der hohen Corona-Infektionswerte im Kreis Höxter hat Landrat Michael Stickeln angekündigt, dass die Kreisverwaltung in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium des Landes die Beschränkungen der neuen Coronaschutzverordnung auch auf den privaten Bereich ausweiten wird. Eine entsprechende Allgemeinverfügung tritt am Montag, 11. Januar 2021, in Kraft.

weitere Informationen

Landrat Michael Stickeln begrüßt gemeinsame Beschlüsse von Bund und Ländern: Infektionszahlen im Kreis Höxter sind seit Jahresbeginn deutlich angestiegen

„Das Infektionsgeschehen im Kreis Höxter bleibt weiter angespannt“, beschreibt der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Ronald Woltering, die gegenwärtige Lage. Seit Jahresbeginn ist die Anzahl der laborbestätigten Covid-19-Infektionen wieder deutlich angestiegen. Am Neujahrstag waren 2.396 Fälle erfasst. Seitdem ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen um 199 auf derzeit 2.595 bestätigte Infektionen (Stand 6. Januar 12:00 Uhr) angestiegen. Aktuell sind 414 Personen im Kreis Höxter nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand 6. Januar 0 Uhr). Rund 1.200 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne (Stand 6. Januar 0 Uhr). „Mit einem weiteren Anstieg der laborbestätigten Infektionen im Kreis Höxter ist zu rechnen“, sagt Dr. Woltering besorgt.

weitere Informationen

Corona-Schutzimpfung im Kreis Höxter gestartet

In Nordrhein-Westfalen ist die Verteilung der Corona-Schutzimpfung angelaufen. Wie alle Kreise und kreisfreien Städte in NRW wurden dem Kreis Höxter zum Start insgesamt 180 Impfdosen zugewiesen, die zu gleichen Teilen an drei Altenpflegeeinrichtungen geliefert wurden. Bis zum Sonntagnachmittag wurden damit Bewohnerinnen und Bewohner in zwei der Einrichtungen geimpft. Die Impfungen in der dritten Einrichtung sind für den morgigen Montag geplant. Das teilt die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe mit, der die medizinische Leitung der Impfungen im Kreisgebiet obliegt.

weitere Informationen
weitere Meldungen

Sie haben Fragen?