Suche

Wichtige Mitteilungen

Das gilt ab Samstag beim Besuch von Einzelhandelsgeschäften, Außengastronomie sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen

Die Coronaschutzverordnung sieht bei einer Inzidenz von 100 bis 50 für den Besuch vieler Einrichtungen das Vorliegen eines negativen Ergebnisses eines Coronatests (z.B. Schnelltest) vor. Der Test darf zum Zeitpunkt des Besuchs oder der Inanspruchnahme einer Dienstleistung höchstens 48 Stunden zurückliegen. Der Test kann ein PCR-Test, ein Antigen-Schnelltest oder auch ein Selbsttest sein. Allerdings muss das Ergebnis bestätigt sein. In Nordrhein-Westfalen gibt es über 6.000 Teststellen. Ausreichend sind aber auch z.B. die beim Arbeitgeber unter Aufsicht vorgenommenen Selbsttests, wenn der Arbeitgeber das Testergebnis bestätig hat.

weitere Informationen

Rund 57.000 Menschen bereits das erste Mal geimpft: Impfquote im Kreis Höxter steigt auf über 40 Prozent

14.05.2021: Auch in der vergangenen Woche haben im Impfzentrum in Brakel so wie in den Haus- und Facharztpraxen im Kreisgebiet wieder viele Menschen eine Erst- oder Zweitimpfung gegen das Corona-Virus erhalten. Die Impfquote im Kreis Höxter steigt damit auf 40,61 Prozent (Stand: 11. Mai). Insgesamt mehr als 57.000 Bürgerinnen und Bürger im Kulturland wurden bereits einmal geimpft, rund 15.000 bereits das zweite Mal. Hier liegt die Quote nun bei 10,61 Prozent.

weitere Informationen

Geltende Corona-Schutzmaßnahmen auf einen Blick: Bitte beachten Sie die neuen Schutzmaßnahmen ab Samstag, 15.05.2021

14.05.2021: Angesichts der nach wie vor dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie auch im Kreis Höxter ist es enorm wichtig, die bekannten Corona-Schutzmaßnahmen zu befolgen: Abstand wahren, auf Hygiene achten und – da wo es eng wird – eine Alltagsmaske tragen. So kann jeder dazu beitragen, sich und andere zu schützen.

weitere Informationen

Offener Brief des Landrates des Kreises Höxter an NRW-Minister Laumann

14.05.2021: Vor dem Hintergrund der neuen Coronaschutzverordnung des Landes wendet sich Landrat Michael Stickeln mit einem offenen Brief an den NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. Seine konkrete Bitte: Dem Einzelhandel in den Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz unter 100, der seit Wochen verantwortungsbewusst auf ein sehr bewährtes Konzept gesetzt hat, soll die Öffnung auch weiterhin mit Termin aber ohne tagesaktuellen Schnelltest möglich sein.

weitere Informationen

Land hat Lockerungen für das öffentliche Leben und Öffnungsperspektiven angekündigt

Die Infektionszahlen sinken, das Impftempo steigt: Vor dem Hintergrund dieser positiven Entwicklung hat die nordrhein-westfälische Landesregierung am Mittwochnachmittag (12. Mai) angekündigt, ab Samstag, 15. Mai, zahlreiche Beschränkungen zu reduzieren und gleichzeitig einen belastbaren Rahmen für schrittweise Öffnungen zu schaffen. Dies gilt besonders für Regionen wie den Kreis Höxter, deren Inzidenz stabil unter dem Wert von 100 liegt. Neben Freude ist allerdings auch Kritik an den neuen Regelungen angesagt.

weitere Informationen

Corona-Genesene im Kreis Höxter erhalten Nachweis über ihre Erkrankung per Post

10.05.2021: Menschen, die von einer Covid-19-Infektion genesen sind, werden vollständig Geimpften und negativ Getesteten in bestimmten Bereichen gleichgestellt. Damit genesene Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Höxter ihre überstandene Erkrankung auch nachweisen können, erhalten sie als Service in diesen Tagen einen Brief vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung.

weitere Informationen
weitere Meldungen

Sie haben Fragen?